Das Kunstwerk You Wish von Robert Barta im Museumsfoyer. Eine geneigte Plexiglasscheibe mit Scheibenwischern.
Robert Barta, You Wish, 2020

Robert Barta
You Wish, 2020

Objektart: ortsspezifische Rauminstallation
Inventarnummer: Dauerleihgabe
Zugang: 2020
Material: Acrylglas, zwei Scheibenwischer mit Motoren, Hanfseil, Steuerungscomputer
Maße: 250 cm x 200 cm
ausgestellt: ja 

Im Winter des Pandemiejahres 2020 entwickelte der Künstler Robert Barta die ortsspezifische Installation You Wish für das Museum Starnberger See.

Die Wand aus Plexiglas vor der Kasse erfüllt zunächst einen ganz praktischen Nutzen: Sie trennt Besuchende und Personal zum Schutz vor einer gegenseitigen Infektion durch luftgetragene Aerosole. Zwei Meter breit und zweieinhalb Meter hoch neigt das Kunstwerk sich im Foyer den Gästen entgegen und erinnert dabei an das Steuerhaus eines Dampfers. Diese Ähnlichkeit ist bewusst gewählt, schließlich bewahrt das Museum unter anderem die Geschichte der regionalen Schifffahrt. So sind es folgerichtig Scheibenwischer aus dem Schiffsbedarf, die der Künstler in sein Werk einbaut. Beim Herantreten schalten sie sich ein und reinigen die große Scheibe.

Während die chromglänzenden Maschinenarme wischen, definieren sie die Seite der Gäste als Außen und die des Personals als Innen. Mitarbeiter*innen der Kasse erscheinen als Kapitän*innen, die das Museum durch die Gefahren der Pandemie steuern. Aus der infektionsschützenden Abgrenzung entwickelt Barta eine hintersinnige Symbolik, verpackt in einen für ihn charakteristischen Humor.

Robert Barta wurde 1975 in Prag, Tschechische Republik, geboren. Er lebt und arbeitet in Berlin und Frankfurt am Main.

Das Projekt wurde gefördert aus Mitteln des NEUSTART Sofortprogramms für Corona-bedingte Investitionen in Kultureinrichtungen.