Drei weiße Kunstobjekte vor einem verspiegelten Glasgang im Museumsinnenhof.
Tim Bennett, Trophies (Museum Starnberger See), 2019

Tim Bennett
Trophies (Museum Starnberger See), 2019

Objektart: Figurengruppe aus drei Plastiken
Inventarnummer: STA-06049
Zugang: 2020
Material: Aluguss und Stahl
Maße: 272 cm x 39,5 cm / 246 cm x 31 cm / 225 cm x 28 cm
ausgestellt: ja 

Die Figurengruppe Trophies (Museum Starnberger See) entwickelte der Bildhauer Tim Bennett im Frühjahr 2020 für den Innenhof des Museums.

Der Titel Trophies (Trophäen) erinnert an Forscher*innen, die exotische Objekte von Entdeckungsreisen mitbringen oder an Jäger*innen, die mit einer Beute heimkehren. Eine Trophäe verweist auf eine Eroberung. Die drei Skulpturen sind Säulen 
nachempfunden. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes angeschlagen. Die im Beton sonst verborgene stählerne Bewehrung liegt frei. Wie Fantasiewesen auf dünnen Beinchen stehen die Säulen da, scheinbar schwankend und instabil. Sie könnten kein Gebäude stützen, keinen Halt gewähren, denn nur mit Mühe halten sie sich selbst. Das scheinbar Massive ist fragil, das Wehrhafte hilflos.

Tim Bennett wurde 1973 in Rochdale, Großbritannien geboren. Er lebt und arbeitet in München.