Delphin Museum Starnberger See Luca Schenardi
Illustration: Luca Schenardi

Kreativführung:
Schiffe auf dem See

Vom Einbaum über goldgeschmückte Punkschiffe bis zu historischen Schaufelraddampfern. An ausgewählten Ausstellungsstücken erschließen sich die Teilnehmer*innen die Geschichte der Boote auf dem Starnberger See. Begleitet von ein*er Museumspädagog*in werden die Besipiele genau betrachtet. Wie sind sie gebaut? Wozu wurden sie benutzt? Wem gehörten sie wohl? Wie fuhren sie und was ist aus ihnen geworden? Die Teilnehmer*innen begegnen dem legendären Buzentaur. Das prachtvolle Schiff aus der Prunkflotte der bayerischen Fürsten ist nur noch als Modell zu betrachten. Dafür ist das letzte erhaltene Boot aus dem herrschaftlichen Besitz im Original im Museum. Der sogenannte Delphin ist heute eines der wichtigsten Objekte in der Sammlung.

Anschließend entwerfen und bauen die Teilnehmer*innen selbst als Bootsbauer*innen kleine Wasserfahrzeuge.

Höhepunkte der Führung:
*das letzte erhaltene Boot eines bayerischen Königs
*Untersuchung eines echten Einbaums
*Träumen vom eigenen Seefest mit dem Buzentaur
*selber ein kleines Boot bauen

Dauer: ca. 1,5 - 2,5 Stunden
Gebühr: 40 € zzgl. Eintritt (2 Begleitpersonen frei)
Gruppengröße: bis 25 Kinder (bei größeren Gruppen sind zwei parallele Führungen möglich)
Materialkosten: 2 € pro Teilnehmer*in
Anmeldung und Absprache unter vermittlung.mss(at)starnberg.de

zurück zur Übersicht